Druckansicht

Der Ausdruck und das Kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Kurs: Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (Teil 6) – Balance- und Kraftübungen

Lektion: 1

Seitentitel: Balanceübungen mit einem Luftballon

Balanceübungen mit einem Luftballon

Bevor Sie weiterlesen, machen Sie doch einmal ein kleines Experiment mit Ihren Bewohnern oder Patienten. Nehmen Sie einen aufgeblasenen Luftballon zur Hand und bringen Sie ihn „rein zufällig“ in Reichweite Ihres Patienten oder Bewohners. Wahrscheinlich wird Ihr Patient versuchen, den Luftballon zu erreichen und weg zu stupsen. Ein Luftballon reizt zum Spielen.

Die folgenden Balanceübungen mit einem Luftballon unterscheiden sich grundsätzlich von den bisher vorgestellten Übungen. Der Luftballon ist ein „Störfaktor“, oder anders gesagt: ein Multiplikator der Schwierigkeit. Ziel bei den nachfolgenden Übungen ist es, den Ballon nicht auf den Boden fallen zu lassen. Damit das gelingt, müssen Sie oder der Patient ständig die Position verändern. Darin liegt die Herausforderung an die Balance.

Ihr Patient oder Bewohner sollte diese Übungen erst durchführen, wenn er die Übungen im Stand sicher beherrscht und bei den Übungen „auf einem Bein stehend“ auf einem guten Weg ist.

Außerdem ist es für ältere Menschen durchaus sinnvoll, die Übungen erst im Sitzen durchzuführen, einfach um den Umgang mit dem Luftballon (wieder) zu erlernen.

Wichtiger Hinweis: Diese Balanceübungen sind nicht für jeden Patienten geeignet, da sie teilweise anspruchsvoll sind und somit eine gewisse Sturzgefahr beinhalten. Überfordern Sie Ihre Patienten nicht!

Balanceübung – Luftballon werfen und fangen

Die einfachste Übung ist es, den Luftballon in die Höhe zu werfen und dann wieder aufzufangen. Hierbei sollte mit einer geringen Höhe begonnen werden.


Abb. 21: Balanceübung – Luftballon in die Höhe werfen und auffangen © Andreas Heimann-Heinevetter

Balanceübung – Luftballon auf der Hand balancieren

Die nächste Übung ist schon etwas schwieriger. Balancieren Sie den Luftballon auf der Hand oder auf einem Finger, wechseln Sie dabei die Hand.


Abb. 22: Balanceübung – Luftballon auf der Hand balancieren © Andreas Heimann-Heinevetter

Hinweis zum Bild: Es war windig, da ist es sehr schwierig, einen Luftballon überhaupt auf der Hand zu halten.

Balanceübung – Spielen mit dem Luftballon

Spielen Sie den Luftballon von einer Hand zur anderen. Steigern Sie dabei die Höhe.


Abb. 23: Balanceübung – Luftballon von rechts nach links spielen © Andreas Heimann-Heinevetter

Gehen Sie beim Balancieren des Luftballons vorwärts durch den Raum. Sie dürfen beide Hände benutzen.


Abb. 24: Balanceübung – Luftballon balancieren und vorwärts gehen © Andreas Heimann-Heinevetter

Balancieren Sie den Luftballon im Stehen, setzen Sie jedoch nicht nur die Hände ein, d.h. benutzen Sie zusätzlich Ihren Kopf oder ein Bein.

Reichen Sie den Luftballon um Ihren Körper herum.


Abb. 25: Balanceübung – Luftballon um den Körper führen © Andreas Heimann-Heinevetter

Sie können sich natürlich selbst weitere Übungen mit einem Luftballon ausdenken. Eventuell lassen sich auch Partnerübungen integrieren.



Ein Ausdruck der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!