Druckansicht

Der Ausdruck und das Kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Kurs: Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (Teil 1): Sturz ein gesellschaftliches Problem

Lektion: 1

Seitentitel: Körperliche Sturzfolgen

Körperliche Sturzfolgen


Es ist naheliegend, dass Stürze körperliche Folgen haben können. Es kann sich um leichtere Folgen wie eine Abschürfung oder ein Hämatom handeln. Doch die Folgen können auch schwerwiegender sein, wie z.B. eine Platzwunde am Kopf, Prellungen oder Frakturen. Schlimmstenfalls kann ein Sturz zum Tode führen.

Es ist verständlich, dass die leichteren körperlichen Sturzfolgen seltener oder weniger gut erfasst sind. Hingegen sind die schwerwiegenden Sturzfolgen besser aufgezeichnet und genauer ausgewertet.



Abb. 8: Schenkelhalsfraktur, www.istockphoto.com, Digital X-ray of the pelvis showing fractured right hip, Dateinr. 12509310 © WILLSIE

Die Autoren des Expertenstandards zur Sturzprophylaxe in der Pflege haben die entsprechende Literatur gesichtet und ausgewertet. Im Zusammenhang mit den körperlichen Sturzfolgen weisen sie auf nachfolgende Punkte hin:


Ein Ausdruck der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!