Druckansicht

Der Ausdruck und das Kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Kurs: Notfall - Wiederbelebung (Teil 1): Definition und Ursachen eines Notfalls

Lektion: 1

Seitentitel: Atemmechanik

Atemmechanik


Wie gelangt die Luft in die Lunge und wieder heraus?


Pleuraspalt


Die Innenseite des Thorax ist mit einer Haut, der äußeren Pleura, ausgekleidet. Die Lunge selbst ist mit einer Haut ummantelt - der inneren Pleura. Diese beiden Häute liegen dicht aufeinander. Der Spalt zwischen den beiden Pleurahäuten wird als Pleuraspalt bezeichnet; in ihm herrscht ein Unterdruck.


Anatomie Aemmechanik, Lunge der Pleuraspalt

Abb. 39: Atemwege - Lunge, Pleuraspalt (Minuszeichen) © Andreas Heimann-Heinevetter

Die Häute der Pleura sind gegeneinander verschiebbar, lassen sich jedoch nicht auseinanderziehen. Die Bindung der Pleurahäute lässt sich wie folgt veranschaulichen:

Nehmen Sie eine Glasscheibe und träufeln Sie etwas Wasser auf. Legen Sie nun eine zweite Glasscheibe darauf. Es fällt Ihnen leicht, die Glasscheiben gegeneinander zu verschieben, jedoch werden Sie Mühe haben, die Scheiben wie ein Brötchen aufzuklappen.


Dehnt sich der Thorax bei der Einatmung, wird die Lunge ebenfalls gedehnt. Der Hauptatemmuskel ist das Zwerchfell. Bei der Ausatmung zieht sich die Lunge zusammen, der Thorax muss folgen.


Anatomie Atemmechanik, Aufgabe des Zwerchfells

Abb. 40: Atmung - Zwerchfell © Andreas Heimann-Heinevetter

Gelangt Luft in den Pleuraspalt, löst sich diese Verbindung, und die betroffene Lungenhälfte fällt in sich zusammen. Man spricht hier von einem Pneumothorax.


Anatomie Lunge, Pneumothorax Röntgenaufnahme

Abb. 41: Atmung - Röntgenbild Pneumothorax re. deutlich zu erkennen, die fehlende Lungenstruktur im Bild links, www.istockphoto.com, x-ray of pneumothorax, Dateinr.: 10698871 © karen nicolaon


Einatmung


Ein Ausdruck der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!