Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Notfall - Wiederbelebung, Definition und Ursachen eines Notfalls
Ziele des Kurses
Notfälle, eine Frage der Betrachtung
Definition eines Notfalls
Aufbau des Herzens
Blutversorgung des Herzens
Erregungsbildung und Erregungsleitung
Herzleistung und Herzzyklus
Anatomie des Luftweges
Atemregulation
Atemmechanik
Atmung - Gasaustausch Atmung - Gasaustausch
Der Kreislauf
Lebensbedrohliche Störungen der Herzfunktion
Lebensbedrohliche Störungen der Atmung
Lebensbedrohliche Störungen des Kreislaufs
Zusammenfassung
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Notfälle, eine Frage der Betrachtung


Was ist ein Notfall? Eine scheinbar banale Frage. Bevor ich versuche Antworten zu geben, denken Sie einfach mal an Ihre berufliche Praxis und Erfahrung. Wann haben Sie in letzter Zeit oder überhaupt einmal von einem Notfall gesprochen?


Es kommt ein wenig darauf an, wo Sie arbeiten, mit welchen Rahmenbedingungen und mit welchen Patienten/Bewohnern oder Menschen Sie umgehen.


Ein paar Beispiele:


  • Im privaten Bereich, im Sportverein oder in der Schule ist eine größere Verletzung (Fleischwunde beim Hantieren mit den neuen japanischen Messern in der Küche) oder ein Knochenbruch (Sport) durchaus schon ein „Notfall”. Kommt derjenige ins Krankenhaus und befindet sich in der Ambulanz, so ist es dort kein Notfall mehr, sondern das ganz normale Tagesgeschäft.

  • Im Alten- oder Pflegeheim. Ein Bewohner ist kollabiert und hat sich dabei beim Sturz eine hässliche Platzwunde an der Augenbraue zugezogen. Sie messen den Blutdruck und stellen fest, dass er bei 85/50 mmHg liegt, und die Herzfrequenz ist erhöht. Nun werden Sie diesen Bewohner durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verfrachten. Ist das ein Notfall? Bei der Übergabe wird es vielleicht so genannt. Die Kollegen auf dem Rettungswagen werden jedoch bei diesem Patienten kaum von einem Notfall sprechen.

  • Im Krankenhaus auf einer peripheren Station. Ein Patient hat geschellt. Sie kommen ins Zimmer und sofort fällt Ihnen die Gesichtsfarbe des Patienten auf. Der Patient ist „grau wie eine Wand”, er hat mäßige Luftnot und klagt über fürchterliche Schmerzen in der Brust, die bis in den linken Arm und in den Kiefer ausstrahlen.

    Reanimation, Notfall, Schmerzausstrahlung bei Herzinfarkt

    Abb. 1: Schmerzausstrahlung Herzinfarkt © Andreas Heimann-Heinevetter

    Der Puls ist unregelmäßig, der Blutdruck erniedrigt, der Patient kaltschweißig. Sie ahnen, womit Sie es zu tun haben: mit einem akuten Herzinfarkt! Es dauert keine fünf Minuten, und der Patient wird auf die Intensivstation verlegt. Notfall? Nun, für Sie auf der peripheren Station sicherlich, für die Kollegen auf der Intensivstation ist es eine „Aufnahme”, eben ein „Verdacht auf Herzinfarkt”.

  • Auf der Intensivstation - derselbe Patient - dauert es keine zehn Minuten, da gibt der Monitor Alarm – Kammerflimmern.

    Reanimation, Notfall EKG bei Kammerflimmern

    Abb.2: Kammerflimmern - EKG © Andreas Heimann-Heinevetter

    Der Patient wird erfolgreich wiederbelebt. Jetzt hatte auch die Intensivstation ihren Notfall.

Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter