Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung - Nationaler Expertenstandard „Schmerz
Ziel dieses Kurses
Ziel des Expertenstandards
Der Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege
Erläuterungen zu den Standardkriterien
Assessment-Instrumente
Zum Vorgehen der Schmerzeinschätzung
Schmerzeinschätzung bei vulnerablen Patientengruppen
Schmerzbehandlung
Nicht-medikamentöse Maßnahmen
Patientenschulungen
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Abschluss und Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Abschluss und Ausblick


Schmerz, so kann man, wenn man sich eine zeitlang mit dem Thema beschäftigt hat, lesen, war und ist ein größeres Problem in unserer Gesellschaft, als gemeinhin angenommen. In zahlreichen Studien wird dargelegt, dass eine Vielzahl von Patienten nach wie vor mit Schmerzmitteln unterversorgt ist. Es hat sich aber auch schon vieles auf diesem Gebiet bewegt.

Ging man im 19. Jahrhundert noch davon aus, dass Früh- und Neugeborene noch keine Schmerzen haben könnten, da ihre Rezeptoren noch nicht vollentwickelt waren, so gab man ihnen auch keine Schmerzmedikamente - das möchte man sich gar nicht vorstellen.

Heute dagegen erfreut sich die Patientengruppe einer adäquaten Analgesie.

Dagegen scheint in der Gruppe der älteren Menschen immer noch ein großer Anteil mit Schmerzmitteln unterversorgt zu sein. Die Gründe dafür sind sicher vielfältig. Hier gibt es also noch einiges zu tun.

In erster Linie die Aufklärungsarbeit der Pflegenden am Patienten, „Niemand muss Schmerzen haben. Sie gehören heute nicht mehr dazu“.

Der vorliegende Kurs sollte Ihnen einen Einblick in den nationalen Expertenstandard zum Thema Schmerz geben. Ich hoffe, ich konnte Sie für das Thema interessieren und sensibilisieren.


Viel Spaß weiterhin bei Ihrer praktischen Arbeit.


Gruß,

Matthias



Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter