Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung - Aufgaben und Anatomie der Nieren
Ziele des Kurses
Nierenfunktion zum „Anfassen“
Aufgaben der Niere
Die Nieren – Ihre Lage im Körper
Die Nieren – äußere Gestalt
Die Niere im Schnitt
Blutversorgung der Niere
Das Nephron
Das Nierenkörperchen
Der juxtaglomeruläre Apparat
Blutversorgung des Nephrons und der Sammelrohre
Zusammenfassung
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Das Nierenkörperchen


Das Nierenkörperchen, der Glomerulus, ist der Teil des Nephrons, in dem der Primärharn durch Filtration produziert wird.


Immer wieder ist in diesem Kurs von Filtration die Rede, doch wie funktioniert so eine „Filtration“ überhaupt?


Ausgangsmaterial für den Harn ist das Blut, und wie Sie wissen, besteht es aus festen Bestandteilen, den Blutkörperchen, und den flüssigen Anteilen, dem Blutplasma. Würde man das Blut durch eine sehr, sehr feine Gaze pressen, dann könnten die Blutkörperchen und großen Moleküle wie z.B. Eiweiße die Gaze nicht passieren, einzig wässriges Blutplasma würde abfiltriert. Dazu braucht man einen entsprechenden Filtrationsdruck, d.h. auf der einen Seite der Gaze muss der Druck höher sein als auf der anderen.


Im Nierenkörperchen funktioniert dies ganz ähnlich wie gerade beschrieben. Auch hier ist Blut das Ausgangsmaterial. Doch es wird keine Gaze verwendet. Die Blutgefäße dort verzweigen sich zu einem feinen Kapillarnetz, und dies wiederum ist mit speziellen Zellen ummantelt, die ähnlich der Gaze Wasser, gelöste Mineralstoffe und kleine Moleküle durchlassen. Für größere Moleküle und Blutkörperchen ist dieser Weg versperrt. Der Filtrationsdruck wird vom Blutdruck aufgebaut. Auf diesem Wege entsteht dann vereinfacht gesprochen der Primärharn.


Doch nun sollten wir einen genaueren Blick auf das Nierenkörperchen werfen.


Abb. 10: Niere – Nephron – Bowmansche Kapsel © Andreas Heimann-Heinevetter

Diese Seite wird im Demo nur teilweise angezeigt. Für den Vollzugriff müssen Sie sich anmelden!


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter