Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Krankenbeobachtung Blutdruck (Teil 4) - Hypertonie: Ursachen, Diagnose, Therapie, Prävention und Pflege
Ziele des Kurses
Symptom, Diagnostik, Krankheit - Diagnose Bluthochdruck
Diagnostik der Hypertonie
Sonderdruck - Morgenhochdruck - tageszeitliche Schwankungen
Hoher Blutdruck - Ursachen
Vorbeugen ist besser als Heilen - Risikofaktoren
Gefährlich hoher Blutdruck - Hypertone Krise, hypertensive Krise
Gefährlich hoher Blutdruck - hypertensiver Notfall, Symptome, Komplikationen
Hypertensiver Notfall - Therapie
Spätfolgen der Hypertonie
Behandlungsstrategie der Hypertonie
Nicht-medikamentöse Therapie
Medikamentöse Therapie
Bluthochdrucktherapie mit Diuretika
Bluthochdrucktherapie mit Beta-Blockern
Bluthochdrucktherapie mit ACE-Hemmern, Angiotensin-II-AT1-Rezeptor-Antagonisten
Bluthochdrucktherapie mit Kalziumantagonisten
Bluthochdrucktherapie - Reservemedikamente
Zusammenfassung
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Spätfolgen der Hypertonie


Wird eine Hypertonie nicht behandelt, so steigt das Risiko möglicher Folgeerkrankungen bzw. Spätschäden. Grundsätzlich gilt hierbei: Je länger eine Hypertonie andauert und je höher die Blutdruckwerte, desto größer ist das Risiko von Spätfolgen.


Erkrankungen des Gefäßsystems:


Eine Hypertonie beschleunigt die Entwicklung der Arteriosklerose (allgemein Arterienverkalkung genannt). Bei der Arteriosklerose handelt es sich um eine Verengung und Verhärtung der Arterien. Ursache sind Ablagerungen in den Gefäßwänden und ein bindegewebiger Umbau in diesen Bereichen. Die Ablagerungen engen die Arterien ein. Durch den bindegewebigen Umbau verlieren die Gefäße an Elastizität und verhärten sich.


Bluthochdruck Spätfolgen Arteriosklerose, Ablagerungen in den Arterien, Plaque

Abb. 13: Ablagerungen in den Arterien (schematisch), www.istockphoto.com, Anatomy - Artery, Dateinr.: 360062 © Richard Scherzinger


Die Durchblutung verschlechtert sich und damit auch die Sauerstoffversorgung. Sind die Herzkranzgefäße betroffen, so wird der Herzmuskel bei Belastung nicht ausreichend durchblutet, die Folge ist Angina pectoris.

Ist das Gehirn betroffen, können Bewusstseinsstörungen und geistige Leistungsschwäche auftreten.

Sind die Beine betroffen, so werden die Muskeln beim Gehen nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt und beginnen zu schmerzen. Der Betroffene kann nur kurze Strecken gehen.


Eine Arteriosklerose kann zu einem Herzinfarkt oder zu einem Schlaganfall führen.


Bei den Ablagerungen in den Gefäßen handelt es sich übrigens nur zu einem geringen Teil wirklich um Kalk. Das Risiko einer Arteriosklerose steigt erheblich, wenn weitere Risikofaktoren wie Übergewicht und Diabetes hinzukommen.


Der Grad der Arteriosklerose lässt sich durch eine Spiegelung des Augenhintergrundes gut beurteilen.


Bluthochdruck Spätfolgen erkrankungen des Auges, der Netzhaut, Augenhintergrund

Abb. 14: Gesunde Hetzhaut, www.istockphoto.com, human optic disc, retina and blood vessels, Dateinr.: 5079399 © Knut Dr.Haehn


Erkrankungen des Auges ...

Diese Seite wird im Demo nur teilweise angezeigt. Für den Vollzugriff müssen Sie sich anmelden!


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter