Startseite Nachrichten Lesezeichen Kommentare Logout
  Registrieren
Seiten der Lektion
Einführung: Körpertemperatur, Fieber - Pflege bei Fieber
Ziele des Kurses
Allgemeine Maßnahmen bei Fieber
Pflege während des Fieberanstiegs
Pflege während der Fieberhöhe
Pflege während des Fieberabfalls
Prophylaxen bei Fieber
Ursachensuche - Diagnostik
Physikalische Maßnahmen zur Fiebersenkung
Medikamentöse Maßnahmen
Komplikationen bei Fieber
Zusammenfassung
Fachbegriffe einfach erklärt
Bildnachweise, Literatur und Links
Ausblick
Kontrollfragen zum Kurs (Im Demo deaktiviert)
Anzeigen
ALLE KURSE

Prophylaxen bei Fieber


Prophylaxen kommen abhängig von der einzelnen Situation zur Anwendung. Sie sind vorbeugende Maßnahmen.


  • Dekubitusprophylaxe, wenn der Patient immobil wird. Der Patient schwitzt vermehrt, hierdurch erhöht sich die Gefahr eines Dekubitus.
  • Thromboseprophylaxe, ebenfalls bei Immobilität. Verschärft wird die Situation, wenn ein Flüssigkeitsmangel hinzukommt, weil sich hierdurch die Fließeigenschaften des Blutes verschlechtern.
  • Pneumonieprophylaxe! Der Patient ist in mehrfacher Hinsicht gefährdet. Hat er Fieber, so ist seine Abwehr durch die fieberlauslösende Erkrankung geschwächt. Immobilität verschlechtert die Situation. Im Liegen werden die Lungen schlechter belüftet, dadurch steigt die Gefahr einer Lungenentzündung. Bei Fieber atmet er schneller, doch atmet er genauso tief? In der Regel nicht. Auch das ist ein Aspekt, der die Gefahr, eine Lungenentzündung zu erleiden, steigert. Flüssigkeitsmangel führt dazu, dass der Schleim zäher wird und schlechter abgehustet werden kann. Das ist ein weiteres Risiko, eine Pneumonie zu bekommen.
  • Obstipationsprophylaxe, also das Verhindern von Verstopfung. Ursachen hierfür sind wieder Flüssigkeitsmangel und die fehlende Bewegung aufgrund von Immobilität.
  • Intertrigoprophylaxe wird bei Frauen und übergewichtigen Patienten angewandt. Intertrigo, was ist denn das? Ganz einfach, liegt Haut auf Haut, kann sie wund werden. Die klassischen Stellen: Unterseite der weiblichen Brust, Unterbauchfalte bei übergewichtigen Menschen, Leisten. Hier spielt das vermehrte Schwitzen eine besondere Rolle.

Sie sehen, pflegerisch ist Fieber durchaus eine Herausforderung und keine Bagatelle!


Es kommt noch etwas hinzu, die Diagnostik. Warum hat der Patient Fieber? Die wenigsten diagnostischen Maßnahmen werden von Ihnen durchgeführt, aber Sie assistieren oder können die „gute Idee" haben.


Drucken und kopieren der Seite ist nur für registrierte Benutzer möglich!

Sind die Qualitätsmanagementbeauftragter oder verantwortlich für die Personalentwicklung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, lohnt sich die Umsetzung eines eigenen Lernmanagementsystems mit E-Learning Kursen


  Zur Anmeldung!


Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie Vollzugang zu allen 51 Kursen und den kommentierten 545 Kontrollfragen.

Für jeden erfolgreich bearbeiteten Kurs werden Fortbildungspunkte der "RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH" ausgewiesen. Der 6-Monats-Zugang kostet einmalig 24,00 Euro (Pauschalbetrag), also umgerechnet 4,- € pro Monat!

Weitere Informationen zur Anmeldung!


Zurzeit finden Sie hier 51 Kurse zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Pflegeberufs (3 Kurse)
  • Organsysteme des Menschen (2 Kurse)
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie (5 Kurse)
  • Gesundheitspflege und Prävention (3 Kurse)
  • Ethik (1 Kurs)
  • Krankenbeobachtung Körpertemperatur (3 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Puls (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Blutdruck (4 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Atmung (3 Kurse)
  • Pflege bei Störungen der Atmung (1 Kurs)
  • Notfall und Wiederbelebung (7 Kurse)
  • Das Ohr - Hören - Schwerhörigkeit (1 Kurs)
  • Nationale Expertenstandards - Einführung (1 Kurs)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege (7 Kurse)
  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege (1 Kurs)
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege (2 Kurse)
  • Krankenbeobachtung Urinausscheidung (4 Kurse)

Zu allen 51 Kursen gibt es kostenlose Testzugänge

Sie enthalten rund 1/3 der Kursseiten im Volltext. Alle anderen Seiten werden teilweise dargestellt. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich! Testzugänge finden Sie hier.


Identnummer: 20091216

Sie möchten sich jetzt nicht anmelden? Kein Problem! Rufen Sie einfach weitere Testseiten dieses Kurses oder anderer Kurse auf.

Weitere kostenlose Informationen (Anschriften von Ausbildungsstätten, Prüfungsfragen, Facharbeiten sowie Informationen zur pflegerischen Aus- und Weiterbildung) finden Sie auf www.pflege-kurse.de

 

Druckvorschau

Zum Seitenanfang

 

 
Impressum
Copyright 2009 Andreas Heimann-Heinevetter